Acht Vereine setzen Duftmarke

Acht Vereine setzen Duftmarke

Im Herbst haben OÖ FUSSBALLVERBAND und OÖ Gebietskrankenkasse die Kampagne „Kick ohne Tschick“ gestartet. Im Mittelpunkt der gesundheitspräventiven Vereinscoaching-Initiative stehen die Ziele, speziell im Nachwuchsbereich das Nichtrauchen zu fördern und die Vorbildwirkung von Trainern hervorzuheben sowie das Vereinsumfeld als Lebensmittelpunkt noch attraktiver zu gestalten. „Alle dieser Ziele werden vereint, wenn Vereine sich bewusst dafür entscheiden, dass ihre Kantinen am Sportplatz rauchfrei sind. Es wurden mit der großzügigen Unterstützung der OÖ Gebietskrankenkasse attraktive Anreize gesetzt, damit ein Umdenken einsetzt und viele Vereine diesen Weg beschreiten. Wir waren vom Output wirklich positiv überrascht“, spricht der für das Vereinscoaching zuständige OÖFV-Direktor Raphael Oberndorfinger sowohl die Anzahl der Vereine an, die dem Zigarettenrauch die rote Karte zeigen – als auch die Kreativität der Bewerbungsvideos, die ausschlaggebend für die Prämierung der Aktion „Rauchfreie Kantine“ waren.

 

Neuer Anstrich für acht Vereine

Fußballvereine konnten ein Bewerbungsvideo einreichen, in dem beantwortet wird, warum die eigene Vereinskantine rauchfrei werden soll. Nun sind die acht besten Bewerbungsvideos prämiert worden, indem die betreffende Vereinskantine kostenlos ausgemalt wird. Zudem erhalten diese Vereine eine Plakette „Rauchfreie Kantine“. Mit dem neuen Anstrich setzt man in Geboltskirchen, Mehrnbach, Putzleinsdorf, Peuerbach, Pattigham/P., Eberschwang, Raab und bei Vorwärts Steyr nun auch einen optisch sichtbaren Startschuss für ein gesundheitsbewusstes Vereinsumfeld. Zudem rückte die Partnerfirma Höhnel mit Farbe und Pinsel im Baunti Sportrestaurant auf der Linzer Verbandsanlage an, wo Oberösterreichs Top-Talente trainieren.  Die Fotos von den Gewinnern und den Malarbeiten gibt es HIER.

 

Maßnahmen-Mix mit Wirkung

„Kick ohne Tschick“ punktete in den letzten Wochen ebenso mit Workshops, Veranstalterpaketen für Nachwuchsturniere, einer Informationsveranstaltung mit Experten, einem Folder mit Tipps für Eltern sowie zahlreichen sinnstiftenden Give-aways für Nachwuchsspieler. Dazu gab es breitenwirksame Maßnahmen wie ein Aktionswochenende und die Einbindung aller Schiedsrichter als wertvolle Botschafter der Kampagne.