Blau-Weiß setzte sich Krone auf

Blau-Weiß setzte sich Krone auf

Ulrichsberg war heuer Austragungsort des Coca-Cola CUP Landesfinale in Oberösterreich. Gewonnen hat der FC Blau-Weiß Linz mit 2:0 im Finale gegen den Überraschungsfinalisten Union Gampern. Im Spiel um Platz drei setze sich FC Wels mit 1:0 gegen den ASKÖ Vorchdorf durch. Die zwei Finalisten qualifizieren sich somit für das große Bundesfinale, welches am 15./16. Juni erneut in der Fußballakademie in Mattersburg ausgetragen wird. Mit Martin Pospischek und Esed Brkc jubelte das Trainerteam des FC Blau-Weiß Linz nach 2017 zum zweiten Triumph im Landesfinale nach 2017:  „Wir haben das ganze Jahr auf dieses Turnier hingearbeitet. Wir waren heute gut organisiert, sehr fokussiert und haben auch spielerisch überzeugen können. Das konzentrierte Training trug Früchte. Wir haben das große Ziel, das Coca-Cola CUP Landesfinale und somit den Einzug in das Bundesfinale, geschafft.“ Alle Ergebnisse vom Turnier in Ulrichsberg gibt es HIER.

 

Die Siegerehrung nahm mit OÖFV-Präsidiumsmitglied Heinz Oberauer der Vorsitzende der Kommission Sport vor: „Neben der sportlichen Entwicklung ist uns auch der Fair-Play-Gedanke im Nachwuchs sehr wichtig. Der Coca-Cola CUP ist dabei eine wichtige Einrichtung für den oberösterreichischen Nachwuchsfußball. Jedes Jahr wollen unzählige Teams beim Coca-Cola CUP mitspielen. Wir sehen von Jahr zu Jahr, dass reichlich Talente in Oberösterreich vorhanden sind. Ich denke, dass der Nachwuchsfußball in Oberösterreich – wie wir auch beim Landesfinale in Ulrichsberg gesehen haben – in eine erfolgreiche Zukunft blicken kann.“

 

 

Fotos: Coca-Cola/GEPA