Déjà-vu für Trio

Déjà-vu für Trio

Nach der Premiere kommt das Déjà-vu . . . Erstmals waren die Viertelfinal-Paarungen im Baunti Landescup im TV ermittelt worden, als in der LT1-Sendung „OÖ FUSSBALL“ Thomas Hinum die Kugeln gezogen hatte. Nicht zum ersten Mal stehen hingegen ASKÖ Oedt, Edelweiß Linz und WSC Hertha in der Runde der letzten Acht, die allesamt auch im Vorjahr die ersten drei Runden im Bewerb überstanden hatten. Damals scheiterte Edelweiß im Viertelfinale, für die Welser kam im Halbfinale gegen den späteren Champion Oedt das Aus. Zusätzlich zu diesem Trio ist heuer mit SV Wallern noch ein vierter Klub aus der LT1 OÖ-Liga im Teilnehmerfeld vertreten, das von drei Landesligisten und SV Windischgarsten (1. Klasse) komplettiert wird. Am kommenden Dienstag fällt nun die Entscheidung, wer in das Halbfinale am 10. Mai einzieht.

 

Die Viertelfinal-Paarungen im Überblick:

Spiel 1                    ASKÖ Oedt – Union Mondsee                  10. April, 16 Uhr
Spiel 2                    Edelweiß Linz – Admira Linz                     10. April, 19 Uhr
Spiel 3                    WSC Hertha – SV Windischgarsten          10. April, 19.30 Uhr
Spiel 4                    Union St. Martin/M. – SV Wallern             10. April, 19 Uhr

Die Duelle im Halbfinale im Überblick (10. Mai 2018):

Sieger Spiel 2 – Sieger Spiel 1
Sieger Spiel 4 – Sieger Spiel 3