Getauschtes Heimrecht als Neuerung

Getauschtes Heimrecht als Neuerung

Die Kommission Spielbetrieb des OÖ FUSSBALLVERBANDES hat nach regionalen Gesichtspunkten die 14 Relegationsduelle im OÖ-Unterhaus festgelegt. Als Spieltermine sind Donnerstag (14. Juni, 19 Uhr) und Sonntag (17. Juni, 18 Uhr) vorgesehen, die Vereine können aber in beidseitigem Einverständnis die Partien vorverlegen. Die endgültigen Spieltermine sind morgen spätestens um 10 Uhr auf der Website www.ofv.at im Bereich Datenservice unter dem Button „Relegation Unterhaus“ einsehbar.

 

Die Relegation wurde 2012 eingeführt und hat die Absicht, die Meisterschaft attraktiver und länger spannend zu machen. Dies hat sich in den letzten sechs Jahren bewährt. Zudem entwickelte sich die Relegation zu einem echten Publikumsmagneten. In 81 Duellen konnte sich 37 Mal der klassenniedrigere Verein durchsetzen, zudem wurden seither 80.000 Zuseher bei den Spielen gezählt. Heuer gibt es übrigens eine Neuerung: Das Heimrecht wurde im Vergleich zu den vorherigen Jahren getauscht, damit genießt der klassenniedrigere Klub im Rückspiel Heimvorteil.

 

Übersicht über die Relegationsduelle:

 

Sierning  (Landesliga Ost) – Bad Leonfelden (Bezirksliga Nord)

Esternberg (Landesliga West) – Ohlsdorf (Bezirksliga Süd)

UFC Eferding (Bezirksliga Nord) – Oedt 1b (1. Klasse Mitte)

Sipbachzell  (Bezirksliga Süd) – Lambrechten (1. Klasse Nordwest)

Bewegung Steyr (Bezirksliga Ost) – Amateure Steyr (1. Klasse Ost)

Rottenbach (Bezirksliga West) – Gallspach (1. Klasse Mittewest)

Weyer (1. Klasse Ost) – Ternberg (2. Klasse Ost)

Mitterkirchen (1. Klasse Nordost) – ASKÖ Perg/SU Windhaag (2. Klasse Nordost)

Kefermarkt (1. Klasse Nordost) – Neue Heimat (2. Klasse Mitte)

SPG Palting/Seeham (1. Klasse Südwest) – Mining/Mühlheim (2. Klasse Südwest)

Gampern (1. Klasse Süd) – Mettmach (2. Klasse West)

St. Aegidi (1. Klasse Nordwest) – Riedau (2. Klasse Westnord)

Meggenhofen (1. Klasse Mittewest) – Peterskirchen (2. Klasse Mittewest)

Eferding/Fraham (1. Klasse Mitte) – Altenfelden  (2. Klasse Nordwest)

 

Hinweis: Der klassenhöhere Klub hat im Hinspiel Heimrecht. Bei Gleichstand nach beiden Spielen zählt die Auswärtstorregel. Bei weiterem Gleichstand kommt es zur Verlängerung und in der Folge zur Entscheidung mittels Strafstoßschießen nach gültigen Regeln. Sperren nach gelben und gelb-roten Karten aus der Meisterschaft haben keine Gültigkeit.