Hand aufs Herz

Hand aufs Herz

Im Schnitt erleidet in Österreich alle 45 Minuten ein Mensch einen plötzlichen Kreislaufstillstand. Leider passiert ein derartiger Notfall oft auch auf den Anlagen der Fußballvereine. Aus diesem Grund weist der OÖ FUSSBALLVERBAND, der sich selbst mit zahlreichen Maßnahmen im Bereich der Gesundheitsprävention engagiert, auf die Initiative „Hand aufs Herz“ hin. Unter diesem Motto wird am 22. September 2018 in Wels möglichst vielen Menschen gezeigt, wie Wiederbelebung funktioniert. Mit dem Ziel, das richtige Verhalten im Notfall zu lernen und das Selbstvertrauen in die eigenen Fähigkeiten als Ersthelfer zu stärken. Und ganz nebenbei soll der Weltrekord im gleichzeitigen Reanimationstraining geknackt werden.

 

Der aktuelle Weltrekord, der 2013 in Münster mit 11.840 Schülern aufgestellt wurde, wird geknackt, wenn mehr als 12.000 Menschen gleichzeitig an Reanimationspuppen das Wiederbeleben üben. Das soll auf der Welser Trabrennbahn anlässlich der „Retter Notfalltage“ gelingen. Teilnehmen kann jeder, jedoch ist eine Anmeldung erforderlich – schnell und einfach online unter www.handaufsherz.co.at. Infos finden Sie zudem im FLYER. Übrigens: Die größte Gruppe mit den meisten gesammelt angemeldeten Teilnehmern kann Mitinhaber des Weltrekords werden! Für Gruppenanmeldungen gibt es auch ein eigenes Formular direkt bei der Anmeldung.