Pionierin feiert Jubiläum

Pionierin feiert Jubiläum

 2005 hatte Gerti Stallinger gegen Frankreich ihr letztes Länderspiel bestritten - und noch immer liegt die Mühlviertlerin auf Platz 2 der ÖFB-Frauen-Torjägerliste. Doch nicht nur 30 Treffer in 56 Spielen  im Teamdress haben Spuren hinterlassen. Die Jubilarin, die am 23. November ihren 50. Geburtstag feiert, hat sich vor allem bei der Union Kleinmünchen verewigt, wo sie mit 350 Bundesligatoren zwischen 1990 und 1999 maßgeblich an acht österreichischen Meistertiteln und sechs Cupsiegen beteiligt war. 2000 übersiedelte Stallinger als erste Legionärin aus Österreich zum FC Bayern München und kehrte nach vier Jahren, in denen sie zur Kapitänin aufstieg, als Spielertrainerin zu Kleinmünchen zurück. Im Sommer 2006 endete schließlich die Karriere der heimischen Pionierin im Frauenfußball bei jenem Klub, der in Oberösterreich noch immer das Aushängeschild ist. Die Linzerinnen konnten heuer als einziger OÖ-Verein in der Frauen-Bundesliga Platz 4 in der Herbsttabelle erreichen.