Tagung war „Nahrung“ für die Basis

Tagung war „Nahrung“ für die Basis

Neuer Veranstaltungsort, neuer Ablauf – der frische Anstrich der Vereinscoaching-Tagung 2019 hinterließ bei 199 Teilnehmern von 102 Vereinen einen bleibenden Eindruck! Das galt ebenso für die renommierten Referenten und die hochwertigen Inhalte, die im Zirbenschlössl in Sipbachzell bei der Fortbildungsveranstaltung von OÖ FUSSBALLVERBAND und OÖ Gebietskrankenkasse „Nahrung“ für die Basis waren. Dank Themen, die ob ihrer Relevanz und Aktualität den Funktionären bei ihrer täglichen Arbeit in den Vereinen wertvolle Inputs und Unterstützung geben.

Topspeaker zu Gast
Nach der Begrüßung von OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer und OÖGKK-Ressortdirektor Franz Kiesl eröffnete mit Joachim Bauer ein international renommierter Fachmann das facettenreiche Programm mit seinem Impulsvortrag, in dem er das Problem des Leistungsdrucks, der Kindern oft von Trainern und Eltern auferlegt wird, aus der fundierten Perspektive der Neurowissenschaften  beleuchtete. Auf Bauer folgte der zweite Experte, der aus Deutschland angereist war: Leon Ries richtete den Blick auf die künftige Herausforderung in Form der Digitalisierung, der sich moderne Vereine stellen werden müssen. Der DFB-Verantwortliche für Vereinsentwicklung war im Anschluss auch in jener hochkarätig besetzten Podiumsdiskussion am Wort, in der Moderator Wolfgang Irrer mit ÖFB-Generalsekretär Thomas Hollerer, Bundesliga-Vorstand Christian Ebenbauer, OÖFV-Direktor Raphael Oberndorfinger, Wirtschaftsprüfer Andreas Zwettler und Helmut Hüttmaier (Obmann UFC Attergau) über die Zukunft des Funktionärswesens sprach.

Auf Podiumsdiskussion folgten Workshops
Nach der Mittagspause leitete Gerald Scheiblehner in seiner Doppelfunktion als OÖGKK-Projektleiter in der Gesundheitsförderung und Fußballtrainer den Nachmittag ein. Es folgten vier parallel laufende Workshops, die von den Teilnehmern besucht werden konnten. Rupert Herzog zeigte Ansätze auf, wie Vereine Aggression im Keim ersticken und gegenseitigen Respekt forcieren können, um für eine angemessene Atmosphäre am Fußballplatz zu sorgen. Dieser Schwerpunkt war ebenso wie Bauers Vortrag eine Reaktion auf die Anhäufung bedauerlicher Vorfälle speziell bei Nachwuchsspielen im vergangenen Herbst – mit dem Ziel,  auf den Umgang aller Beteiligten untereinander positiv einzuwirken.

Praxisnahe Unterstützung
Immer aktuell ist zudem das Thema Vereinsrecht. OÖFV-Vizepräsident und Jurist Richard Hargassner erläuterte rechtliche Hintergründe anhand von Praxisbeispielen, die Teilnehmer dieses Workshops erhielten zusätzlich ein kostenloses Exemplar einer OÖFV-Sonderauflage des Vereinsrecht-Handbuchs für ehrenamtliche Funktionäre. Nina Lankes von der OÖGKK und Tanja Schartner vom Institut Suchtprävention führten in ihrem Workshop „Matchplan Tabak: Das 4-3-3 beim Rauchen“ souverän durch die „Verlängerung“ der im Herbst 2018 erfolgreich ins Leben gerufenen Kampagne „Kick ohne Tschick“. Während mit Wolfgang Gramann ein ausgewiesener Medienprofi  ein für Amateurvereine zugeschnittenes Kommunikationskonzept erarbeitete. Eine kompakte Zusammenfassung der Nachmittagsinhalte bildete schließlich den gemeinsamen Abschluss der Tagung.

Fotogalerie, Berichte, TV-Beiträge
HIER geht es zur Fotogalerie von der Vereinscoaching-Tagung 2019. In den kommenden Tagen bzw. Wochen folgen weitere Artikel über die Eckpunkte der Podiumsdiskussion und einzelne Vorträge sowie Beiträge von LT1.