Zwei Neuerungen im Bewerb 2018/19

Zwei Neuerungen im Bewerb 2018/19

Die Spannung im vollen Casineum war greifbar . . . Nach der tollen Premiere im Vorjahr stieg auch heuer die Auslosung für den Baunti Landescup im Casino Linz. Mit den Vertretern der 64 teilnehmenden Vereine – und mit Gerhard Altendorfer, Geschäftsführer von Bewerbssponsor Brauerei Baumgartner, und OÖFV-Vizepräsident Herbert Buchroithner, die die 32 Paarungen der 1. Runde zogen. Die Klubs waren in vier Gruppen aufgeteilt worden, die hinsichtlich Ausgeglichenheit in punkto Leistungsebenen und unter Berücksichtigung regionaler Gesichtspunkte zusammengestellt wurden. Innerhalb des jeweiligen Rasters dieser Gruppen werden in den drei Herbst-Runden dann die Viertelfinalteilnehmer ermittelt. Die Highlights einiger Duelle wird es bei TV-Partner LT1 zu sehen geben.

 

 

Der Bewerb des OÖ FUSSBALLVERBANDES ist mit 22.000 Euro dotiert, allein der Sieger erhält eine Prämie in Höhe von 10.000 Euro  sowie einen Startplatz im UNIQA ÖFB Cup 2019/20. Zwei wesentliche Neuerungen gibt es ab dieser Saison im Baunti Landescup: Künftig haben klassenniedrigere Vereine bis inklusive zum Halbfinale Heimvorteil. Den Austragungsort für das Finale legt wie bisher das Cupreferat des OÖ FUSSBALLVERBANDES fest. Das Spiel um Platz drei wird künftig aber nicht mehr ausgetragen.

 

 

Die ersten drei Runden werden am 29. Juli, 5. August und 28. August ausgetragen. Die Vereine können die Partien in beiderseitigem Einverständnis aber auch vorverlegen. Die exakten Spieltermine werden zeitnah fixiert und sind dann unter www.ofv.at im Menüpunkt Datenservice/Cup/Baunti Landescup abrufbar.

 

 

BAUNTI LANDESCUP 2018/19, 1. RUNDE:

 

GRUPPE A

Union Gaspoltshofen – Union Bad Hall

ASKÖ Steyrermühl – Union Raiffeisen Mondsee

Union Unis Gschwandt – SC Schwanenstadt 08

Sportunion FC Stampfl-Bau Ostermiething – SV Grün-Weiß Micheldorf

ASKÖ Schachner Vorchdorf – SK Altheim

SPG Friedburg/Pöndorf – SV Zebau Bad Ischl

SV HAI Schalchen – FC ergatis Braunau

UFC Burgkirchen – SV Gmundner Milch

 

 

GRUPPE B

SV sportsTEAM.at Antiesenhofen – ÖTSV Union Woodstock St. Martin/Ikr.

Union Steinbrunn Schardenberg – FC  SGS Industrial Services Andorf

ASK Kajot Blaue Elf Wels – ASV Gastro Profi St. Marienkirchen/Pol.

Union Handy Shop Esternberg – SV sedda Bad Schallerbach

Union Ritterbräu Taufkirchen/Tr. – SV Zaunergroup Wallern

Union Ziegelwerk Senftenbach – SV Pöttinger Grieskirchen

SK Waizenauer Schärding – ASKÖ SV Mauky’s Verfliesung Viktoria Marchtrenk

SPG Weißkirchen/Allhaming – SC Milsy Marchtrenk

 

 

GRUPPE C

Union Katsdorf – SV PFS Gallneukirchen

Union Rainbach/M. – Union Königswiesen

Union Wippro Vorderweißenbach – SPG Pregarten

UFC PIENO Rohrbach-Berg – ASKÖ Donau Linz

SK ADmira Linz – Union Edelweiß Linz

Union Arnreit – SK St. Magdalena

Sportunion Bad Leonfelden – SU mind.capital St. Martin i.M.

SV Haslach – SC Tragwein/Kamig

 

 

GRUPPE D

SK Kornspitz Asten – ATSV Bamminger Sattledt

FC Aschach/Steyr – DSG Union Haid

SV Sierning – DSG Union HABAU Perg

SK Bad Wimsbach 1933 – Union Sparkasse Pettenbach

DSG Union Metallbau Blauensteiner Naarn – ASK Case IH Steyr St. Valentin

SV HAKA Traun – USV St. Ulrich

Union Procon Wohnbau Dietach – ASKÖ Oedt

Union Eberstalzell – Union TTI St. Florian

 

Fotos: cityfoto