fussballoesterreich.at Partner

Erwünschte „Wiederholungstäter“

Erwünschte „Wiederholungstäter“

Fairplay wird auch heuer wieder stattlich belohnt! Respekt vor dem Gegner und angemessenes Auftreten auf dem Fußballplatz honoriert der OÖ FUSSBALLVERBAND bekanntlich seit Jahren mit dem Fairnesspreis. Dabei werden in jeder Spielklasse jene Vereine ausgezeichnet, die in einem einjährigen Bewertungszeitraum die wenigsten Schlechtpunkte aufweisen. Unter den ermittelten Fairnesspreisträgern der Saison 2012/13  werden 25.000 Euro aufgeteilt. "Der Trend der letzten Jahre, dass immer mehr Vereine die Kriterien des Fairnesspreises erfüllen, wurde heuer prolongiert. Waren es im Vorjahr noch 54 Klubs, so sind es nun 58 Vereine, die in den Genuss einer Ausschüttung kommen. Sie sind wertvolle Werbeträger der unmissverständlichen Botschaft, dass Aggressionen am Fußballplatz keinen Platz haben", sagt mit Gerhard Götschhofer der Präsident des OÖ FUSSBALLVERBANDES.

Erfreulich ist, dass unter den aktuellen Fairnesspreisträgern von der Regionalliga abwärts bis in die 2. Klasse gleich elf Vereine sind, die ihren Titel im Zeichen des Fair-Plays aus dem Vorjahr verteidigen konnten. Hohenzell, Senftenbach, Rohr, Arnreit, Natternbach, Adlwang, Ohlsdorf, Haag/H., Feldkirchen/D., SV Ebensee und Taiskirchen sind " Wiederholungstäter" im positiven Sinn! Bemerkenswert auch ein weiteres Detail: Die beiden fairsten Ligen waren die 1. Klasse Nord mit insgesamt sechs Preisträgern sowie die 2. Klasse Nordwest mit einem prämierten Quintett. Hier geht es zur Übersicht über alle Gewinner beim Fairnesspreis 2012/13.

Teile diese Seite auf...