Qualifying für 20 Teams

Qualifying für 20 Teams

Der Coca-Cola CUP, von ÖFB und Coca-Cola gemeinsam mit den Landesverbänden veranstaltet, ist die begehrteste Trophäe im österreichischen Nachwuchsfußball und wird in diesem Jahr zum elften Mal ausgespielt. Nach der Qualifikation über die Landesturniere wird in Wien ein großes, spektakuläres Bundesfinale ausgespielt, zu dem auch Coca-Cola CUP Botschafter David Alaba erwartet wird. Die U12 des SV Josko Ried konnte 2006 das erste Bundesfinale gewinnen. Dieses Jahr neu beim Bundesfinale: Unter den U15-Mädchen-Auswahlen der Landesverbände wird erstmals der Coca-Cola GIRLS CUP ausgespielt.

 

Viel Spannung wie bei den "Großen" macht auch beim Coca-Cola CUP aus, dass "kleinere" Mannschaften die Chance haben, sich mit namhaften Teams zu messen und bei echter Cupstimmung die Sensation zu schaffen. Auch in diesem Jahr werden bei neun Landesturnieren die besten U12-Teams ermittelt, die beim großen Bundesfinale am 20. und 21. Juni in der Akademie des FK Austria Wien vor den Augen des Coca-Cola CUP-Botschafters David Alaba ihr Können zeigen. David Alaba hat sich im Vorjahr beim großen Bundesfinale vom Können seiner Nachfolger überzeugt. "Es war ein ganz tolles Turnier mit hervorragenden Spielen. Mich hat das Niveau überrascht, aber auch die tolle Stimmung der Fans. ' Champions League im Kleinen' trifft es wohl recht gut", so der ÖFB-Teamspieler. "Solche großen Bewerbe sind für Nachwuchsspielerinnen und -spieler sehr wichtig und ein Schritt in einer erfolgreichen Karriere." Gemeinsam mit Coca-Cola will David Alaba als Coca-Cola CUP Botschafter Freude und Begeisterung für Sport und Bewegung vermitteln. "Die Freude, mit der die jungen Kicker mit dabei sind, bestätigt unser Vorhaben und zeigt uns, dass wir am richtigen Hebel ansetzen um im österreichischen Nachwuchsfußball etwas zu bewegen." Auch Teamchef Marcel Koller ist ein Fan des Coca-Cola CUPs: "Für die Spielerinnen und Spieler ist es auch in jungen Jahren wichtig, große Ziele vor Augen zu haben. Was für den Profifußballer der Meistertitel oder die Champions League, ist für die heimischen U12-Kicker der Coca-Cola CUP. Trotzdem gehen die Fußballerinnen und Fußballer vordergründig nicht mit Ehrgeiz, sondern mit Spaß an die Sache heran und das ist gut so, denn in diesem Alter sollte die Freude am Spielen im Zentrum stehen."

 

OÖ-Landesfinale in Gallneukirchen

OÖFV-Präsident Gerhard Götschhofer freut sich schon auf die heurige Veranstaltung: "Der Coca-Cola CUP ist für die oberösterreichischen Nachwuchsmannschaften eine interessante sportliche Herausforderung. Wir freuen uns schon auf das Fußballfest, welches heuer auf der Anlage des SV Gallneukirchen ausgetragen wird". In Asten wurde 2010 das Coca-Cola CUP Bundesfinale ausgetragen. Ein U12-Team der SV Josko Ried konnte das erste Bundesfinale 2006 für sich entscheiden, auch 2008 kam man in das Finale und belegte den 2. Platz. Die U12-Teams aus Oberösterreich konnten bis dato folgende Platzierungen bei den Bundesfinale (2005 wurde noch kein Bundesfinale ausgetragen, seit 2013 nehmen die Landesfinalisten am Bundesfinale teil) erreichen: 2014: 4. Platz: Union Edelweiß Linz; 8. Platz: SV Josko Ried; 2013: 7. Platz: FC Pasching; 18. Platz: SC Marchtrenk; 2012: 6. Platz: Union St. Florian; 2011: 6. Platz: LASK Linz; 2010: 3. Platz: FC Superfund Pasching; 2009: 8. Platz: LASK Linz; 2008: 2. Platz: SV Josko Ried; 2007: 10. Platz: Union Schweinbach; 2006: 1. Platz: SV Ried;

 

Coca-Cola CUP Landesfinale OBERÖSTERREICH

Sonntag, 31. Mai 2015, Gusenparkstadion Gallneukirchen, Badweg 3a, 4210 Gallneukirchen

Beginn: 09:30 Uhr, Finalspiele ab ca. 1 6 :15 Uhr

 

Gruppe A

Gruppe B

Gruppe C

Gruppe D

SV Ried

LASK Linz

SK Admira Linz

Union St. Florian

SV Garsten

SPG Dionysen/Oedt

WSC Hertha Wels

SK Magdalena

Union Pichling

SC Marchtrenk

ASKÖ Donau Linz

FC Blau Weiss Linz

ASKÖ Ohlsdorf

SPG Timelkam/Neukirchen

Union Rohrbach/Berg

Union St. Martin/Mühlkreis

ASKÖ Kirchberg

ASKÖ Ebelsberg

SV Gallneukirchen

SV Pasching

 

Ticket für zwei OÖ-Teams

Der Coca-Cola CUP findet 2015 bereits zu elften Mal statt und ist neben dem Samsung Cup und dem Ladies Cup der einzige bundesweit ausgespielte Pokalbewerb. Mehr als 150 Nachwuchsmannschaften aus ganz Österreich nehmen am Coca-Cola CUP teil. Startberechtigt sind alle Teams, die in den Coca-Cola U12-Ligen der Landesverbände spielen. Bei neun Bundesländerturnieren ringen die besten Teams um einen begehrten Platz für das am 20. und 21. Juni in der Akademie des FK Austria Wien stattfindende große Finale, für das sich auch David Alaba angesagt hat. Qualifiziert sind neben Titelverteidiger SK Rapid Wien und Ausrichter FK Austria Wien alle Sieger und Zweitplatzierten der Länderturniere. Dem Bundessieger winkt ein Training mit einem Betreuer des ÖFB.

 

Alle Infos auf www.fussballoesterreich.at

Auf www.fussballoesterreich.at sind alle Infos zum Coca-Cola CUP inklusive Ergebnisse der Landesturniere zu finden!

 

Foto: gepa