Dritter Neuzugang im Donau-Fuhrpark

Dritter Neuzugang im Donau-Fuhrpark

Nach den Siegen beim OÖ Auto Günther Hallencup 2013 und 2014 hat ASKÖ Donau Linz heuer im Jänner das Triple in der Trauner HAKA-Arena geschafft. Damit kamen die Kleinmünchner bereits zum dritten Mal in den Genuss des Hauptpreises beim Parkett-Spektakel der Oberösterreich-Ligisten - in Form eines Opel Vivaro. Obmann Rainer Schütz und die Mannschaft rund um Kapitän Günther Stöckler durfte vor dem Anpfiff des Meisterschaftsspieles gegen Union Weißkirchen von OÖFV-Vizepräsident Herbert Buchroithner und Hermann Schober, dem Geschäftsführer des Mobilitätspartners des OÖ FUSSBALLVERBANDES und Hauptsponsors des bestdotierten Hallenfußballturniers in Oberösterreich, ein neues Modell des Neun-Sitzer-Busses in Empfang nehmen. "Mit den Erfahrungswerten von zwei gewonnenen Opel Vivaro-Bussen war es für die Kleinmünchner offensichtlich eine große Motivation, diesen Bus auch 2016 zu gewinnen - Donau Linz weiß es zu schätzen, wie wichtig es ist, Groß und Klein sicher und kostensparend zu Auswärtsspielen zu transportieren", sagt Auto-Günther-Geschäftsführer Hermann Schober.

 

Der Preis - bei dem Service und Vollkaskoversicherung inkludiert sind - entspricht einem Wert von 10.000 Euro. "ASKÖ Donau Linz ist stolz, dreifacher Hallencup-Sieger zu sein! Der tolle Hauptpreis von Auto Günther ist großartig für unseren Verein. Wir sind ja jetzt bereits mit zwei Bussen von Auto Günther unterwegs und dadurch auch ein attraktiver Werbeträger für Auto Günther und den Hallencup", freute sich mit Rainer Schütz der Obmann des OÖ-Ligisten, der sich vor zwei Monaten im Finale gegen Neuhofen/Ried-Amateure mit 2:0 durchgesetzt hatte.

 

 

Foto: Donau Linz/Wagner