Für Österreich zur EM-Endrunde

Für Österreich zur EM-Endrunde

Die Fußballakademie Linz hat sich in den letzten Jahren als eine feste Größe in der Talente-Entwicklung in Österreich etabliert. Zeugnis dafür liefern vor allem die vielen Einberufungen in die diversen Nachwuchsnationalmannschaften und zahlreichen Abgänger in den Profibereich. Aktuell spielen sich gerade zwei weitere FAL-Youngsters ins internationale Rampenlicht: Lukas Tursch und Tobias Pellegrini haben vor einem Monat mit der U17-Nationalmannschaft die Qualifikation für die UEFA EM-Endrunde geschafft und an diesem großen Erfolg als Stammspieler maßgeblich Anteil gehabt.

Nach 2003 und 2004 ist es die dritte Endrundenteilnahme einer ÖFB-U17-Auswahl. Das Team von Trainer Hermann Stadler darf sich nun vom 5. bis 17. Mai in der Slowakei mit den sieben anderen besten Teams Europas in dieser Altersklasse beweisen. Dabei trifft die ÖFB-Auswahl, in deren 18-Mann-Kader neben dem FAL-Duo mit Luca Mayr und Marcel Hartl zudem zwei Talente der AKA SV Ried stehen, auf den Gastgeber, Schweden und die Schweiz. "Das Videostudium hat meinen ersten Eindruck bestätigt, dass sich alle Teams unserer Gruppe auf Augenhöhe befinden. Wir wollen uns auf unsere Stärken konzentrieren und unser Spiel durchziehen. Unser Ziel ist der Einzug ins Halbfinale, das würde gleichzeitig auch die Qualifikation für die WM im Herbst bedeuten ",so Teamchef Hermann Stadler.  

 Die zwei besten Mannschaften jeder Gruppe steigen ins Semifinale auf und qualifizieren sich - so wie auch die beiden Gruppendritten - für die FIFA-U17-Weltmeisterschaft in den Vereinigten Arabischen Emiraten (17. Oktober bis 8. November).