Kunstrasen feiert Premiere

Kunstrasen feiert Premiere

Beim Turnierbankett im WINWIN Wels (HIER geht´s zum Beitrag von LT1) ist der Anpfiff für den OÖ Auto Günther Hallencup ertönt, der vom 17. bis 19. Jänner 2020 stattfindet und heuer ein Jubiläum feiert: Es ist nämlich die 10. Auflage des Traditionsturniers, das vom OÖ FUSSBALLVERBAND organisiert wird. Veranstaltungsort ist das Sportzentrum Traun (Am Nordsaum 160, 4050 Traun). Am Freitag wird von 16.00 bis 21.15 Uhr sowie am Samstag von 14.00 bis 19.15 Uhr die Vorrunde ausgespielt. Am Sonntag um 14.00 Uhr beginnt dann die zweite Gruppenphase, um 17.45 Uhr das erste Halbfinale. Um etwa 19.20 Uhr steht der Champion des OÖ Auto Günther Hallencups 2020 fest.

 

TEILNEHMER UND MODUS

Es treten die sechzehn Klubs der LT1 Oberösterreich-Liga gegeneinander an. Wie im Vorjahr werden die Vereine nicht mehr nach rein geografischen Kriterien in die Gruppen A und B eingeteilt, sondern wurde der Tabellenstand der Herbstmeisterschaft als Grundlage für die Einteilung der Vorrundengruppen herangezogen. In Gruppe A befinden sich die Vereine mit einer geraden Tabellenplatzierung, in Gruppe B jene mit einem ungeraden Ranking.

Am 17. Jänner wird die Gruppe A mit Bad Schallerbach, St. Florian, SPG Pregarten, Union Perg, Donau Linz, SPG Weißkirchen/Allhaming, Bad Ischl und Mondsee absolviert. Am zweiten Bewerbstag duellieren sich Micheldorf, Grieskirchen, SPG Wallern/St. Marienkirchen, Friedburg, St. Martin/M., ASK St. Valentin, Edelweiß Linz und Oedt. Jeweils die Top-4 jeder Gruppe sind am Finaltag am 19. Jänner im Einsatz.

Insgesamt sind am Sonntag also noch acht Mannschaften im Bewerb, die in zwei Vierergruppen aufgeteilt werden. Die jeweils zwei besten Teams der Gruppe A und der Gruppe B qualifizieren sich für die Kreuzspiele. Die letzten Entscheidungen fallen im Spiel um Platz 3 und im Finale. Bei den Vorrundenpartien beträgt die Spieldauer übrigens 10 Minuten, bei den Hauptrundenspielen und den anschließenden K.o.-Duellen 15 Minuten. Die letzte Spielminute wird netto gespielt. Pro Mannschaft stehen ein Torhüter und vier Feldspieler am Parkett. Damit kommt es im Vergleich zum Vorjahr zu einer Reduktion um einen Akteur.

 

WISSENSWERTES

Am Finaltag gibt es wieder das Promiduell von OÖ-Legenden gegen eine Auswahl von Journalisten und Sponsoren. Die langjährigen treuen Partnern des Turniers erhalten heuer Verstärkung von der OÖ Versicherung und M.A.N.D.U., die den Sponsorenpool erweitern. Die größte Neuerung betrifft den Spieluntergrund: Der OÖ Auto Günther Hallencup 2020 wird erstmals auf Kunstrasen ausgetragen. Für eine weitere Premiere könnte Edelweiß Linz sorgen, da der Sieger der beiden letzten Auflagen als erster Verein den Titelhattrick schaffen könnte.

 

PREISE

Auch 2020 wird beim OÖ Auto Günther Hallencup wieder die höchste bei einem Hallenturnier in Oberösterreich ausgerufene Dotation ausgeschüttet. Es gibt Preise im Gesamtwert von über 20.000 Euro. Der Sieger erhält von Hauptsponsor Auto Günther für ein Jahr einen Opel Vivaro inklusive Vollkaskoversicherung – der Kleinbus als Hauptpreis entspricht einem Wert von mehr als 10.000 Euro. Der Finalverlierer erhält 3.000 Euro, der Drittplatzierte immerhin noch 2.000 Euro in bar. Der Viertplatzierte wird von Partner M.A.N.D.U. in Form einer InBody-Messung (Bioimpedanzanalyse) samt individuellem Analyse- bzw. Beratungsgespräch „fit“ für die neue Saison gemacht.  Die anderen vier Mannschaften, die sich für den Finaltag qualifizieren, erhalten Warengutscheine im Wert von je 1.000 Euro von Sportsteam. Zudem warten Trophäen auf die Teams und herausragende Spieler.

 

 

 

EINTRITTSPREISE

Tageskarte                        8 EUR
Ermäßigte Tageskarte        6 EUR
Kombikarte für alle Tage    14 EUR
Ermäßigte Kombikarte       10 EUR

 

Die Konditionen der von OÖ FUSSBALLVERBAND gemeinsam mit dem Land OÖ ins Leben gerufenen Aktion „Familien am Ball“ haben Gültigkeit. Wenn ein Erwachsener ein Eintrittsticket zum Normalpreis ersteht, dürfen alle anderen auf der OÖ Familienkarte eingetragenen Personen kostenlos mit in die Halle.