Neues ÖFB-Regulativ in Kraft

Neues ÖFB-Regulativ in Kraft

Es hat sich herausgestellt, dass das Vorgehen der Behörden bei COVID-19-Erkrankungen und damit verbundenen Verdachtsfällen bzw. Präventionsmaßnahmen von Bezirk zu Bezirk unterschiedlich ist. Der OÖFV setzt sich gemeinsam mit dem ÖFB für einheitliche und nachvollziehbare Vorgehensweisen ein. Daher ersuchen wir alle unsere Mitgliedsvereine den OÖFV über COVID-19-Fälle im Verein und die damit zusammenhängenden Vorordnungen der jeweiligen Behörde schriftlich per Mail an office@ooefv.at in Kenntnis zu setzen. Sollte die Infektionsquelle der infizierten Person bekannt sein, wäre auch diese Information hilfreich. Der Fußball darf nicht ins schlechte Licht gerückt werden und als größere Gefahrenquelle für COVID-19-Infektionen angesehen werden als andere Freizeitbeschäftigungen.

 

Mit 30. 7. 2020 sind übrigens einige ÖFB-Bestimmungen in Kraft getreten, in denen aufgrund der aktuellen Corona-Situation Anpassungen vorgenommen wurde. Hier zusammengefasst die wesentlichsten Änderungen, welche ab sofort für Meisterschaft und Landescup Gültigkeit haben:

 

Fünf Spielerwechsel

Es dürfen im Spieljahr 2020/21 pro Spiel bis zu fünf Spieler in der regulären Spielzeit ausgewechselt werden, wobei jedem Verein maximal drei Auswechselgelegenheiten zur Verfügung stehen. Für den Fall einer Verlängerung steht den Vereinen eine zusätzliche Auswechselgelegenheit zu. Die Anzahl der Ersatzspieler wird jedoch nicht erhöht.

 

Wertung der Meisterschaft bei Abbruch

Sollte eine Meisterschaft nicht wie vom Verband festgelegt beendet werden können, hat der Verband nun die Möglichkeit eine Wertung vornehmen zu können, wenn im betreffenden Bewerb zumindest jeder Verein einmal gegen jeden anderen Verein gespielt hat.

 

Zusätzliche Transferzeit

Für Bundesliga-Spieler, die sich bei Vereinen in den Landesverbänden (ab 3. Leistungsstufe)  anmelden, hat der ÖFB eine zusätzliche Transferzeit von 27.7. bis 7.8.2020 beschlossen. Damit wurde auf die Verlängerung der Saison (bis nach Ende der üblichen Transferzeit)  speziell in der 2. Liga reagiert.

 

 

Darüber hinaus gab es Anpassungen bei der Trainerlizenz, den Kooperationsspielern und den Durchführungsbestimmungen für den UNIQA ÖFB Cup. Detaillierte Informationen entnehmen Sie der Verbandsnachricht (Ausgabe 3) den aktuellen Fassungen der ÖFB-Meisterschaftsregeln.  

 

Foto: fotolia