OÖFV-Partnerschule wird Bundesmeister

OÖFV-Partnerschule wird Bundesmeister

Die SNMS Linz-Kleinmünchen gewinnt die 42. Sparkasse-Schülerliga-Bundesmeisterschaft im Burgenland. Mit einem 2:1-Erfolg setzte sich Oberösterreich gegen die Salzburger Alterskollegen von der NMS Wals-Viehhausen, auf der Sportanlage der Stadtgemeinde Neusiedl/See durch.

Bereits in der achten Minute brachte Pascal Stenzel Oberösterreich mit einem Weitschusstreffer in Führung und noch vor der Pause gelang der Partnerschule des OÖ FUSSBALLVERBANDES  - wiederum durch Pascal Stenzel - das 2:0. Salzburg gab das Spiel aber auch nach Seitenwechsel nicht verloren und blieb in der Partie, in der 59. Minute glückte noch der Anschlusstreffer. Zu mehr sollte es nicht mehr reichen . . .

"Die Partie war vom Wind geprägt, ich bin aber unglaublich stolz auf die Mannschaft, dass wir das Match gewinnen konnten. Der Finalsieg ist ein Resultat von unglaublich viel Arbeit, dass man zuerst ins Finale kommt und dieses dann auch gewinnen kann, ist viel harte Arbeit" , sagte Trainer Johann Freudenthaler, der zum vierten Mal nach 2003, 2004 und 2015 als Betreuer seine Mannschaft zum Triumph führte. Trainer der SMMS Linz-Kleinmünchen. Mit dem Sieg und dem neunten Titel zieht Oberösterreich mit Wien als erfolgreichstes Bundesland der Sparkasse-Schülerliga-Bundesmeisterschaft gleich. Davon gehen allein acht Titel auf das Konto der Schüler der SNMS Linz-Kleinmünchen.

ORF eins zeigt das Finale als Aufzeichnung am 2. Juli ab 12:35 Uhr, auf ORF Sport+ wird die Zusammenfassung mehrmals zu einem späteren Zeitpunkt ausgestrahlt.

 

Fotos: Lui, Sparkasse Schülerliga