Mädchenauswahl

Mädchenauswahl

U-16 hat Heimspiel gegen Niederösterreich

Im Duell um Rang 3 in der weiblichen  U16-Bundesländermeisterschaft empfängt am Pfingstmontag um 13.30 Uhr  Oberösterreichs Mädchenauswahl im Sportzentrum "Hart" (St. Peter am Hart) die Auswahl Niederösterreichs. In den letzten beiden Spielen konnten die Schützlinge von Wolfgang Wagenleiter die Auswahl Wiens mit 2:1 und Kärntens Team mit 3:1 besiegen. Mit dem dritten vollen Erfolg in Serie könnten Kapitänin Magdalena Schörgenhuber und Co. vom aktuellen 4. Platz an den Gästen vorbeiziehen. Bereits am 24. Mai sind talentierte Mädchen an einem anderen Schauplatz am Ball: In der UNIQA Mädchenfußballliga gibt es zum 3. Mal in Oberösterreich die Möglichkeit für Schülerinnen der 5. - 8. Schulstufe, an der Landesmeisterschaft teilzunehmen.

Heuer findet das Turnier am 24. Mai ab 10 Uhr in Linz auf dem Chemieplatz statt. Das Finale wird um 12.50 Uhr angepfiffen. Hier geht es zum Spielplan. Die Siegermannschaft darf Oberösterreich vom  18. - 21. Juni beim Bundesfinale in Lutzmannsburg (Burgenland) vertreten.

Vier Tage nach der Landesmeisterschaft erwartet dann die U-16-Auswahl ihr schweres Spiel. In den Reihen der Gegnerinnen finden sich mit Nicole Konrath, Anna Egretzberger (beide Neulengbach), Ivana Feric (SKV Altenmarkt),  Corinna Zemann (ASV Schrems) und Marina Georgieva (Bruck/Leitha) fünf aktuelle ÖFB-U17-Auswahlspielerinnen, denen die Gastgeberinnen immerhin Simone Krammer (Kleinmünchen) und Alexandra Holzer  (Sierning) entgegenstellen können. Zuletzt waren diese Auswahlfußballerinnen  gemeinsam beim 2:1-Auswärtssieg Österreichs gegen Italien  in Brixen und im Trainingscamp in Mils/Tirol im Einsatz. Oberösterreichs Erfolgscoach Wolfgang Wagenleitner: "Wir haben uns wieder mit fünf Trainingseinheiten auf dieses letzte Spiel vor der Sommerpause vorbereitet und peilen mit dem Heimvorteil  wieder drei Punkte an. Einige unserer besten Spielerinnen sind aus Altersgründen zum letzten Mal dabei, deshalb  wollen sie sich mit einer besonderen Leistung verabschieden. Das Publikum wird  im Sportzentrum Hart sicher auf seine Rechnung kommen", ist  Wagenleitner auch im Namen seiner Co-Betreuer  Jennifer Agrill (Kremsmünster) und Josef Eder (Schiedlberg) zuversichtlich.